smart
- Smart Mode -
Wie funktioniert der beim Blade und anderen Koptern aus dem selben Hause

Verfasst von Günther Grund, Berlin, am 03.11.2016

Hallöchen,

ja, ich weiß, dass viele von euch wissen, was der Smart-Modus ist. Ich kenne auch die kleine Grafik in den Anleitungen der Kopter, die ich allerdings für etwas dürftig halte. Außerdem ist der Erklärungstext auch nicht so ergiebig, sodass ich gedacht habe, ich werde mal versuchen, anhand der unten zu sehenden Grafik den Modus besser zu erklären. Ich hoffe, die Zeichnung verwirrt nicht mehr als nötig, und der Text auch nicht.

Der Smart-Modus richtet sich speziell an Anfänger. Ich denke aber, um damit wirklich das Fliegen zu erlernen, ist er nicht geeignet. Allenfalls kann der Pilot ein Empfinden für die Reaktionen des Kopters bekommen, also wie schnell oder langsam er sich bewegen kann, und in welchem Maße die Steuerbefehle umgesetzt werden. Zwei Vorteile hat er aber trotzdem. Dieser Modus lässt es nicht zu, dass der Kopter dem Piloten aus eigenem Verschulden davonfliegt. Die Weite ist auf ca. 100 m und die Höhe ist auf ca. 50 m begrenzt. Zusätzlich bewirkt die Art der Steuerung, dass der Pilot zu jeder Zeit den Kopter wieder sicher zurückholen kann, nur dadurch, dass er den entsprechenden Senderknüppel zu sich ranzieht. Es ist dabei unwichtig in welche Richtung die Front des Kopters zeigt.

Die Begrenzung der Weite auf 100 m erfolgt in alle erdenkliche Richtungen. Daraus ergibt sich, dass der Kopter in unterschiedlichen Weiten ein kreisrundes Areal abfliegen kann, sodass alle seitwärts gerichteten Flugbewegungen bogenförmig ausfallen werden.

Der Anfänger sollte sich jedoch nicht zum Fliegen in einem Vollkreis hinreißen lassen, sondern nur den Halbkreis wählen, der direkt vor ihm liegt.

Nun die wichtigen Dinge für den Start. - Die Kopternase muss vor dem Start in die Richtung zeigen, in der das Fluggebiet liegt.

- Die Kopternase bestimmt die Lage des Flugbereichs und die korrekte Richtung der Steuerbefehle.

- Der Abstand zwischen Kopter und Pilot sollte ca. 5 m betragen. Diese Distanz sollte vom Piloten während des Fluges eingehalten werden.

- Da die Software den Safe Circle vom Startpunkt aus errechnet, erwartet sie auch, dass der Pilot an der berechneten Stelle steht. Sollte der Pilot sich aus dem Sicherheitskreis entfernen, kann der Kopter zu dicht an den Piloten ranfliegen, oder sogar mit ihm kollidieren.

- Der Safe Circle richtet sich nicht nach dem Standort des Senders, sondern hat seinen Ursprung beim Startpunkt des Kopters.

- Du kannst nach dem Start hinfliegen wo du möchtest, aber du solltest dir im Klaren darüber sein, dass bei Knüppelbewegungen, die nicht geradlinig sind, wie links, rechts, vor und zurück, keine gerade Linie geflogen werden kann. Genauso wenig kannst du rechtwinklig/parallel von dir weg oder zur Seite fliegen.

Du musst dir vorstellen, dass die möglichen Flugbewegungen aus unendlich vielen Geraden und Bögen bestehen, auf denen du dich bei diesem Modus bewegst, wenn du den Knüppel auf seinen Grundebenen bewegst. Sowie du also nach dem Start geradeaus fliegst (Knüppel nach vorne) und dann den Knüppel nach rechts/links bewegst, wird der Kopter einen Bogen nach rechts/links fliegen, dessen Größe von der Entfernung zum Safe Cicle abhängt.

Solltest du den Knüppel permanent nach rechts drücken, wird der Kopter einen Kreis um dich herum fliegen. Ziehst du den Knüppel zu dir, bis der Kopter am Safe Circle anstößt, und bewegst du dann den Knüppel nach links, wird der Kopter den Umfang des Safe Cicle abfliegen, wenn du nicht vorher den Lenkbefehl beendest.

Bei der Zeichnung habe ich versucht, anhand der Halbkreise nur ein paar Bögen darzustellen. Genau wie ich nur ein paar Geraden gezeichnet habe, die dir das Verhaltensschema im Flug verdeutlichen sollen. Die roten Linien wären die, die durch eine Knüppelbewegung nach rechts, links, vor oder zurück, nicht möglich sind.

Wie schon erwähnt, spielt die Ausrichtung der Kopternase bei allen Flugmanövern keine Rolle. Wenn dir z.B. danach ist etwas Kunstflug zu machen, kannst du den Kopter über die Hochachse (linker Knüppel) permant drehen lassen und dabei einen Bogen fliegen (rechter Knüppel), oder sogar einen ganzen Kreis um dich herum. Das sieht lustig aus und dürfte Zuschauer verblüffen. Aber wie auch oben gesagt, wäre es für dich sicherer, wenn du im vor dir liegenden Halbkreis fliegen würdest und auch nicht deine eigene Ausrichtung veränderst, indem du dich drehst oder dich im Gedanken aus dem SC entfernst. Das verwirrt nur unnötig. Auf alle Fälle aber kannst du den Kopter aus jeder erdenklichen Position durch Ranziehen des (rechten) Knüppels zurück holen.



zurück zur Startseite